Jürgen

Vom Federball zur Schwungscheibe

Meine sportlichen Wurzeln liegen eindeutig im Badmintonsport. Bereits von Kindesbeinen an, jagte ich dem weißen gefiederten Flugobjekt mit mehr oder weniger Erfolg nach. Aber nicht nur als Spieler wollte ich diese Sportart erleben. Als Badmintontrainer trainierte ich viele Jahre saarländische Talente in der  Badmintontalentschule, leitete Badminton-AG`s in Schulen und betreute natürlich auch den eigenen Badmintonnachwuchs beim SSV Heiligenwald.. Zum Indoorcycling kam ich erst sehr spät. Zwar bin ich schon zuvor viele Jahre  zusammen mit Freunden der ssv-funbiker-Gruppe begeistert mit meinem Mountainbike unterwegs, aber für das Biken auf diesen seltsam aussehenden Spezialrädern hatte ich eigentlich nie etwas übrig. Aber dann überredete mich im Winter 2010 ein Freund, mit ihm zusammen mal an einer Indoor Cycling-Stunde teil zu nehmen. Diese eine Stunde war für mich wie eine Initialzündung. Danach war ich bereits unwiderruflich vom Indoor Cycling-Virus befallen. Noch in der gleichen Woche schaffte ich mir ein Bike an und fuhr zu jeder Gelegenheit und auf jeder Art von Musik in der heimischen Garage. Schnell merkte ich, dass beim Alleinefahren und meiner damals unpassenden und unausgewogenen Musikauswahl der Funke der ersten Stunde einfach nicht überspringen wollte. Um es richtig lernen zu können, buchte ich im Winter 2011 dann bei Tomahawk Indoor Cycling Education einen Trainerlehrgang, den ich mit einem Basic-Level-Zertikat abschloss. Parallel bauten wir innerhalb des SSV Heiligenwald eine Indoor Cycling-Gruppe auf, die ich dann auch von Beginn an begeistert als Instruktor leitete. Aber Stillstand ist ja bekanntlich Rückschritt und so nahm ich im Januar 2012 an einer weiteren Ausbildung bei Tomahawk teil, die ich mit dem Pro-Level-Zertifikat und der Berechtigung zum Leiten der Leistungsgruppen L1 bis L4 abschloss. Indoor Cycling ist für mich die perfekte Sportart, da ich die Symbiose von fetziger Musik und Sport liebe. Meinen Kursteilnehmern versuche ich den größtmöglichen individuellen Trainingserfolg bei maximalem Spaß und größtmöglicher gesundheitlicher Orientierung zu verschaffen. Ich hoffe dass es mir gelingt.

 

 

 

Euer Jürgen